«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2016*

    30.1.16

    Was ist das....??


    Volksmusik geht so! Oder?


    Labels:

    Was Musiker so tun.....


    Durch den Besuch einer Fortbildungsveranstaltung erwarb ich also mein Jodeldiplom Beatboxdiplom und hab damit jetzt was eigenes:



    Schon der Weg zu einem der schönsten Bahnhöfe des Ruhrgebiets,





    wartete mit einer kulturellen Überraschung auf;




    die gegenüberliegende Kirchenfassade war gleichermaßen dezent wie künstlerisch geschmücktstaltet




    und der workshop war instruktiv, wobei ich Euch ein wichtiges Medium des Referenten  nicht vorenthalten will:






    Also denn *räusper*:


    He Yo preach it brotha

    (ab jetzt ohne Zwerchfell geschrieben:)

    p ts k ts p ts k ts
    p ts k ts p   - tsch

    Labels: , ,

    23.1.16

    Glockenschwein aus Köln




    (HT)

    Labels: ,

    11.1.16

    Köln - immer wieder schön!


    Hier doch noch ein paar Bilder von #3kbt16

    Auch dem, der sein Herz auf der Rheinbrücke auf ewig verschenkt angekettet hat,

     kann im Hl. Köln geholfen werden:

    Mutterschiff mitsüßem Jungtier


    Abendländische Spielkultur im Brauhaus - Marienerscheinungsquartett

    Claudia Roth kam aus aktuellem Anlaß leider nicht.....

    Und wer in Zukunft mit der Deutschen Bahn von London nach Köln gefahren ist, kann dann mit diesem Unternehmen weiter bis Wuppertal.

    Labels: , ,

    4.1.16

    Drei Könige beim Krapfenpäuschen





    Laß die Kinder doch donut sagen.

    Von hier


    Labels: , ,

    24.12.15

    Frohe Weihnachten


    Und endlich, endlich haben die Barbarazweige mal geklappt und zwar naturaliter


    Und warum nur?
    Na ja, die Hl. Barbara ist ja irgendwie auch Patronin des Ruhrgebietes


    Labels: , , ,

    11.12.15

    Der peinlichste flashmob ever....


    Ich hab es schon nicht leicht! *großerSeufzer*

    Erst wird mein Heimatstädtchen , genauer sogar der Ortsteil, in dem meine Frau geboren ward, zum Sinnbild des deutschen Salafismus....
    Gut kannze nichts machen:                        إن شاء الل

    Aber dann schreibt der Kreuzknappe über flashmobs; ich schweife ein wenig durchs Netz und siehe dann: den allerpeinlichsten  (mit dem dazu gehörigen oberallerpeinlichst lobhudelnden Bericht) liefert mein - wie immer ungenanntes - Bistum.




    Advent ist Bußzeit!

    Labels: , , ,

    5.12.15

    Zur Konvertitentaufe


    Weisheiten aus dem kleinen Jone, weil Claudia fragt:


    Also ganz kurz gesagt: Natürlich wurde eine Taufe anerkannt. Man brauchte aber eine Bestätigung des evang. Täufers, daß er gültig taufen wollte. Daß so eine Anfrage gelegntlich nicht oder gar unflätig beantwortet wurde ist zumindest vorstellbar.

    Labels: ,

    1.12.15

    In aller Bescheidenheit


    10 Jahre

    Labels: ,

    21.11.15

    Mystische Erkenntnis über die Beziehung der alta moda zum Alkohol


    "Grand Marnier,

    wenn Du da ein paar Gläser von trinkst

    und Du wachst nachts auf,

    fühlt sich Deine Zunge an

    wie ein Kaschmirschal."



    ?

    Labels: ,

    20.11.15

    Katholische Laien wählen ihren Chef!??

    Mensch WDR!
    "Katholische Laien wählen ihren Chef!"
    Habt Ihr Sie noch alle?
    Ich bin katholisch und ich bin Laie und ich hab keinen Chef, erst recht keinen gewählten , weder im Beruf noch in der Kirche. 


    o.k. vielleicht eine Chefin, aber die ist ehrlich erheiratet!

    Labels: , ,

    ORK


    Als kleiner Nachtrag zum #kbt15:
    Nicht dies ist das orksche Wappen:



    Sondern das

    Guckstu hier!

    Labels: ,

    16.11.15

    Kunst und Performance auf dem Bloggertreffen


    Um den hehren Ansprüchen des #kbT15 zur Nisch(en)verteidigung des eigenen Blogs nachzukommen, hier ein wichtiger Beitrag/-trug zur Essener Stiftsquelle:












    Labels: , , , ,

    1.10.15

    Wie jetzt aramäisch?


    Mir wurde gerade das hebräische Original zugespielt:





    Labels: , , ,

    21.9.15

    Mittelalter, Mittelalter, Hey, hey, hey



    Ein gleichermaßen kleiner wie sensibler Kommentar zu den Gegnern des "Marsch für das Leben"



    Labels: , , ,

    18.9.15

    Die große Unverschämtheitsverschwörung - Eine nichtexistente Stadt schlägt zurück


    Vorgestern spielte ich an einem bekanntermaßen u-topischen Ort.

    lustig zu sehen, wie die Einheimischen (oder besser vielleicht: die Landschaftsumwohner  - wenn wir oben schon dem Humanismus gepflegt haben: die Periöken), den Anschein von international bekannter Stadt usw. aufrecht zu erhalten suchten,


    auch wenn es in ihrem Weltbild keinen englischen Künstler zu geben scheint!

    Wie spontan dies ganze für den Einzelfall aufgebaut wurde, ersieht man an dieser Unverschämtheit:



    Die Schlichtheit der dortigen Menschen zeigte sich dann besonders darin, daß sie die dargestellte Stadt augenscheinlich mit einer anderen  osteuropäischen Stadt verwechselten, die den selben Anfangsbuchstaben trägt:





    In summa: possierlich!

    Labels: , , ,

    27.8.15

    Er kommt näher

    Oder genauer sie kommen!

    Der Jobo und die Holde sind also heute 12,5 Jahre verheiratet - Glückwunsch!

    Ich habe nächste Woche 26jährigen Hochzeitstag.

    Ergo: in nicht all zu langer Zeit ist der Jupp halb so lange verheiratet wie ich!

    Labels: ,

    22.8.15

    Ruhrgebietsminion





    Entdeckt im Vereinsheim "Heimaterde"(!)  in Walsum.

    Labels: ,

    12.8.15

    Der flektierte Primas


    Ich primate

    Du primatest


    Er/Es primatet
    (Sie in dem Fall n icht vorgesehen)


    Wir primaten


    Ihr primatet


    Sie primaten



    (Idee)

    Labels: , , ,

    30.7.15

    Der Bischof und der Biber


    An der Theke:
    Der hieß Bischof oder Bison also sowatt....
    ????
    Ich ergänze:
    Ja, das Tier mit den scharfen Schneidezähnen und dem platten Schwanz!
    ...

     Kommentare und Bilder (vielleicht!) bei facebook

    Labels:

    24.7.15

    Kunst in Zuidlimburg

    Über eine Woche bin ich jetzt schon wieder zurück aus meinem Kloster und da möchte ich mal ein wenig über Kunst und Kultur in der Umgebung schreiben, speziell über den Ort Vaals/Vols (letzteres die limburgische Schreibung - wobei mir der Dialekt in Vaals irgendwo zwischen Öscher Platt und Letzeburgisch erscheint - also irgendwie noch ripuarisch mit moselfränkischen Beimischungen).

    Also einfach mal ungeordnet 3 Dinge, die mir auf Wanderungen und der Rückreise begegnet sind:

    1. Kopermolen

    Die ehemalige (deutsche) lutherische Kirche von Vaals - heute ein Kulturzentrum, in der ich ein


    schönes, entspanntes Mittagskonzert mit dem belgischen Organist Bart Rodyns hörte, der aus der Zeit Frescobaldis und Purcells vortrug. Eine Auswahl, die gut zur Orgel paßte, deren Disposition ich hier kurz einscanne:



    So sehr es bei weit über 30 Grad ein kühles Bier schätze, muß ich doch sagen, daß ich mich in umgewidmeten Kirchen - selbst wenn es protestantische Rundpredigtbauten  sind - immer etwas unwohl fühle.  Andererseits hat der Kölner Dom ja eine Zeit lang als Pferdestall gedient , wodurch er wohl erhalten blieb.

    2. Lemiers

    Im kleinen Örtchen Lemiers, das sich nichtsdestotrotz über zwei Staaten erstreckt, befindet sich  eine der Hl, Katharina geweihte Saalkirche.




    Das Kirchlein ist von innen wohl expressionistisch ausgemalt, ich war aber noch nie drinnen. Weiteres gibt´s hier. Interessant ist übrigens die große Dichte kleiner Saalkirchen in der Gegend  (mindestens 3 im Umkreis einer Spazierstunde).

    3. Hugo Kaagman

    In einem ehemaligen Kloster bei Vaals befindet sich das Museum Vaals mit einer riesigen Sammlung kitschiger Heiligenbilder. Da ich mein en Photoapparat vergessen hatte, bin ich nicht hineingegangen. Aber vor der Tür begegnet er mir, der delftblaue Jesus und sein Gestalter Hugo Kaagman.
     Eins seiner Projekte ist "falsche" Gegenstände in Typisch niederländischem Delftblau zu gestalten. Da er auf seiner Netzseite viel zu sehen hat, hier nur ein Beispiel:





    Weiteres über Vaals/Vols

    Labels: , ,

    17.7.15

    Ein Schweineblog


    findet man hier - Beispiel gefällig?





    Labels:

    Kann etwas häßliches wahr sein?


    Jetzt mal vom (apokryphen?) Bonaventura Wort abgesehen:
    „Dicitur imago diaboli pulchra, quando bene representat foeditatem diaboli, et tunc foeda est.“
    [Man nennt das Bild des Teufels schön, wenn es die Häßlichkeit des Teufels gut wiedergibt und also häßlich ist]

    Kann etwas, das einem sprachlich häßlich entgegen tritt, dem Guten dienen?
    Ich Mensch des Mittelalters denke: nein!

    Aber was mache ich dann - ich; dem Naturschutz wichtig ist; ich, der weder Auto noch Führerschein sein eigen nennt - also was mache ich, wenn mir dieses Ungetüm entgegen tritt?


    ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit 

    Irgendjemand eine Idee?

    Labels: ,

    14.7.15

    Shakespeare und ich


    O.k. ich hab gestern auf arte Richard  III  gesehen, aber so eine schnelle Reaktion verblüfft mich immer wieder:






    WM


    Sagte ich schon, daß ich mich auf DIE Weltmeisterschaft freue?





    10.7.15

    Tekla hajmanot


    Zwar wies schon JoBo darauf hin: Der erste Afrikaner im Tour de France  Wertungstrikot.

    አቡነተክለ ሃይማኖት  ?    Da kommen Studienerinnerungen auf!

    Und  andererseits, wenn ich jahrelang im Bergkloster  Debra Libanos in  Äthiopien gelebt hätte und dann auch noch Flügel hätte,



    wäre die Bergwertung der  Tour für mich auch eine der einfachsten Übungen!


    Und wenns schrill sein soll, guckstu hier.

    Labels: , , ,

    23.6.15

    "Spülstein"


    Wo in den Landen deutscher Zunge kennt man dies Wort noch....

    Labels:

    18.6.15

    LaudatoSi`EnzyklikaApprobationsEmblem


    Niels wirds interessieren



    und einige ander auch wohl

    Labels: , ,

    17.6.15

    "Hexenhaus" in Dinslaken downtown











    Labels: , ,

    15.6.15

    Was erlaube Franz?


    Gerade im Gesichtsbuch geschrieben, daher bitte ich den Stil zu entschuldigen:

    Wenn´s um die Übernahme des julianischen Kalenders geht, dann meinetwegen; also ab hinter die Naturwissenschaft und irgendwann fällt Ostern in den Oktober.....Aber: Zweiter Sonntag im April - so auch geäußert - geht garnicht, das trennt den Ostertermin vollständig von Pessach und führt nebenbei, bei zwei Kalendern (!) zu zwei Osterterminen, die dann auch noch nicht einmal gelegentlich übereinstimmen könnten.

    Was erlaube StrunzFranz?

    Labels: , , , ,

    1.6.15

    Nach Fronleichnam geht´s nach Franken







    Sieht Hört man sich?


    Labels: ,

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8