«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2015*

    5.3.15

    Dulce non frangit jejunium


    Kultiviert und politisch korrekt durch die Fastenzeit






    Labels: ,

    20.2.15

    Bier/Alkohol an Fastentagen?


    Um eine Twitterfrage zu beantworten - Wohlan so schreibt der kleine Jone auf S. 311 zum Thema:




    Labels: ,

    16.2.15

    Kölner Karneval mit Wagen zur Liturgiereform



    Labels: , ,

    Kampfwildschwein - sebst zu Wasser










    (HT)





    Labels:

    11.2.15

    Vorkarnevalistische Positionsbestimmung




    Stellen Sie sich vor, Sie kommen (wie ich) vom Rhein und haben (wie ich) mit Karneval nicht viel am Hut. Ich weiß, das ist eine seltsame Kombination, aber wie mein Beispiel lehrt, doch immerhin prinzipiell im Rahmen der Möglichkeit. Insbesondere Umzüge und der Sitzungskarneval langweilen Sie zutiefst. Irgendwann dämmert dann ganz weit hinten in ihrem  Kopf der Gedanke auf, eigentlich gibt es nichts so Schlimmes wie den Karneval. Doch noch bevor die Wolken dieses Gedankens sich verfestigt haben, wird Ihnen das Gegenargument begegnen. Das fleischgewordene Gegenargument zur These „Karneval ist das Schlimmste überhaupt“ ist - der Karnevalshasser. Unabhängig zu welcher Untergattung er dabei zählt, ob es der fromme Protestant ist, dem das Ganze zu katholisch und zu leiblich ist, ob es der Zeuge Jehovas ist, der Feiern an bestimmten Terminen sowieso schon für böse hält oder ob´s der wohlsituierte Bürger ist, der vor dem tobenden Pöbel auf die einsame Skihütte flieht, alle verbindet sie eins: der moralinsaure Ton  und der Blick, der gleichzeitig traurig-entsetzt und arrogant ist. Sie können mir nicht folgen? Spielen Sie bitte kurz in Gedanken mal Folgendes durch – und ich kenne von diesen Menschen keine Äußerungen zum Thema Karneval, das heißt, auch ich muß somit dieses Spiel mit Ihnen zusammen spielen – also stellen wir uns vor: Eugen Drewermann wird zum Thema Karneval befragt. Was wird der wohl sagen? Sehen Sie, genau das meine ich!


    Von hier

    Labels:

    1.2.15

    Von der Sinnlichkeit der Lektüre


    am Computerbildschirme




    28.1.15

    Namenstach




    und zwar "ordentlich"



    Labels: ,

    Kapazitätsprobleme


    In letzter Zeitbegegnen mir im Netz immer mehr Leute mit sehr speziellen akustischen Problemen.

    Zur gefälligen Benutzung diene folgendes:







    Labels:

    24.1.15

    Lehrstuhl für rheinische Geschichte


    Also wenn sich zwei der - quasi gezz - wichtigsten Kulturschaffenden des Rheinlandes einig sind....



    ... dann sollten Sie auch ma´ darüber simmelieren!

    Labels: ,

    23.1.15

    Und wenn ich mal kein Netz habe,,,


    ...und es vielerlei interessantes gibt...

    ...beginnt meine Vaterstadt schon, die Weihnachtsbeleuchtung abzubauen - weit vor Mariae Lichtmeß - ts!

    Restweihnachtsbeleuchtung Dinslaken am 21. Januar




    Labels:

    18.1.15

    Weltschweinetag


    Und die Schweine flüchten sich (nicht nur im Schnüttgenmuseum zu Köln) unter St. Antonii Schutzmantel:





    Labels: , ,

    16.1.15

    Von apokalyptische Schweinepropheten


    Während auf der einen Seite - an einem (ehemaligen?) Hort europäischer Gelehrsamkeit, daß Schwein ausgemerzt werden soll,

     
     propagiert die andere Seite das Schwein als Altar:



    Unsere Serie "Schöne Schweine" scheint gleichermaßen apokalyptisch wie prophetisch zu werden.

    Labels: ,

    9.1.15

    Je suis Baga





    Labels:

    Flashmob gegen Christenverfolgung






    INFOs

    Ich frag ja nur....



    #JesuisCharlie
    ?
    Satire darf alles!
    ?
    JesuisTitanic
    ?
    JesuisKreuzNet
    ?



    7.1.15

    Die Drei Könige sind da


    Von Köln kommend


    Über die Krippe im Dilettanten-Wohnzimmer




    ^                
    Oben in den Blog Titel


    Labels: , , ,

    5.1.15

    Welche Ehre zur Twelfthnight/zum Dreikönigstag










    Labels:

    Treffpunkt der Heiligen Drei Könige!


    Ja wo haben Sie sich eigentlich getroffen - bevor sie über Jerusalem, Bethlehem, Konstantinopel und Mailand nach Köln gelangt sind?

    Die Gebrüder Limburg wissen Bescheid: Erstmal eine Herrenpartie nach Paris!




    Labels: , ,

    Noch ´ne O-Antiphon!


    Frei nach Heinz Erhard hier noch eine besonders schrille O-Antiphon für die Weihnachtszeit:






    Labels: , , ,

    Zwei Termine



    Morgen 6.1.
    DREIKÖNIGSBLOGGERTREFFEN
    Wie immer nach dem 10 Uhr Hochamt (d.h. ca 11.20)
    Treffpunkt vor dem Dom (am besten nach dem dicken Mann mit Bart und langen Haaren - s.o. -Ausschau halten)
    Twitter hashtag #3kbt15


    Samstag 10.1.
    Flashmob gegen Christenverfolgung in Essen 
    Bei Facebook hier

    Das ganze wohl auch in anderen Städten

    Labels: ,

    4.1.15

    Neujahrsschwein


    Oder zumindest die ersten schönen Schweine im Neuen Jahr



    (HT)

    Labels: ,

    2.1.15

    Ein Saiteninstrument...


    ...über dessen Bau, Beherrschung und Rechtschreibung das Wissen selten geworden ist.



    Oder: 
    Bisher hielt ich die Kombination offensichtlicher Dummheiten mit salbungsvollem Ton für ein Alleinstellungsmerkmal von uns Katholiken  -  aber augenscheinlich können andere es auch.

    Zugleich ein Nachtrag hierzu.


    Labels: ,

    29.12.14

    Sent Thomas van Kantellenberge


    Wen wir vor einem halben Jahrtausend am Niederrhein so alles verehrten:



    (HT)



    Labels: , , ,

    Zum Tage


    mittelalterlicher englicher Thomas Becket Hymnus

    Labels: , ,

    26.12.14

    Weihnachtsgeschenk für die Pimpfe


    Als Dank für deren Adventskalender!

    - Stellt Euch ein Rudel singender (Süd)italienischer Kinder vor.

    - Diese als kleine Schotten verkleidet

    - dennoch beherrschen verschiedene Solistinnen kalabrisches Gejaule traditionelle Phrasierungen

    Was fehlt noch? richtig:

    Das ganze in einem Fernsehstudio!

    Was fehlt noch? richtig:

    Keine Sorge: Der Heldentenor erschein!

    Was fehlt noch? richtig:

    VoKuHiLa --- check

    Was fehlt noch? richtig:

    Alles aus den Achtzigern.


    Dilettantus proudly presents:





    Buon Natale a tutti!

    Labels: , , ,

    25.12.14

    Thekengespräch morgens am Heiligabend


    - Boah, das hasse mir jetzt schon dreimal erzählt

    - Ja, kann ich wissen, daß sie bei Dir die Batterien gewechselt haben

    Labels: , ,

    24.12.14

    Die achte O- Antiphon


    Im Mittelalterlichen Ordines gab es zuweilen durchaus mehr O-Antiphonen als heute.

    Die achte (und nicht unbedingt letzte) war meist diese:



    Liest man die ersten Buchstaben der üblichen sieben Antiphonen von hinten nach vorne, so ergibt sich das Akrostichon:

    ERO CRAS  - Ich werde morgen da sein!

    Unsere Antiphon überhöht dies (mit der biblischen Eschatologie-Formel: 7+1=8):

    VERO CRAS  - Fürwahr morgen!

    Labels: , , ,

    23.12.14

    Stille Nacht zur ´Ud


    Die Neuen islamischen Weihnachtslieder sind da!

    Wenn der Geistbraus dichtet und bittet, so will ich nicht hintanstehen und meine alte ´Ud hervorkramen:

    video

    Labels: , ,

    18.12.14

    Von arroganten Namensgebungen und katholischen Freikirchen




    Immer schon ist mir die Namensgebung mancher Freikirchen aufgestoßen – ach ja, alle Namensbeispiele im folgenden stammen aus meiner Heimatstadt – da gibt es die „Gemeinde Gottes“, da gibt es die „Jesus Gemeinde“. Die Leute in diesen Gruppen sind nett ihre Ansichten fromm. Nie muß man z.B. über die Jungfrauengeburt streiten – „steht ja schließlich in der Bibel“ – was sie weit über viele (wäre „fast alle“ übertrieben?) meiner Mitkatholiken, oder gar der evangelischen Landeskirchler hebt. Tod Christi für die Sünden? Leibliche Auferstehung? D´accord! Dennoch bleiben diese Namen. Was ist es, was mich stört? Nun es ist das ausschließende: Wer sich selbst Gemeinde Gottes nennt, sagt eben auch: Die anderen sind das nicht – zumindest nicht so richtig! Wer sich selbst Jesusgemeinde nennt, impliziert: Die anderen haben Jesus nicht, zumindest nicht so ganz!

    Früher war das übrigens auch mal evangelischer Großkirchen-Topos, wie eine evangelische Christuskirche in meiner Heimatstadt bezeugt, die aber in der Zwischenzeit nicht mehr existiert. Ebenfalls kann man es nicht vergleichen mit Kirchenpatrozinien oder –namen, die Aspekte des Heilshandelns Christi betonen. Die „Heilig-Blut-Kirche“ (RIP), in der ich gefirmt wurde oder die evangelische Erlöserkirche (die ja fast schon auf uralte Salvator-Patrozinien zurückgreift) seien genannt.

    In Summa und aller Kürze: Wer sagt, wir sind Christuskirche, wir sind Jesusgemeinde, der spricht es allen anderen ab. Wie gut daher, daß es so etwas bei uns Katholiken nicht gibt (Lk 18/11); Wie gut also, daß es keine Ordensgemeinschaft gibt, die sich zum Beispiel „Gesellschaft Jesu“ nennt

    Labels:

    Herzog des Hauses Israel


    So übersetzt ein mir vorliegendes ev. reformiertes  Andachtsbuch das Dux Domus Israel in der heutigen O-Antiphon:

    O Adonai, et Dux domus Israel,
    qui Moysi in igne flammae rubi apparuisti,
    et ei in Sina legem dedisti:
    veni ad redimendum nos in brachio extento.
    Herzog
    - der dem Heer der Kinder Israel vorher zog
    - durch die Wüste zum Heil
    - die leuchtende Säule, der Stern, das Licht der Welt in dr Krippe
    - adonaj - mein HErr - Gott erweist sich - Gott ist

    Labels:

    17.12.14

    Erinnerung an mich selbst zum Weihnachtsessen


    Da Einkaufsrelevant schon im Advent


    Labels: ,

    Das Schwein kann Jiu Jitzu


    oder ist sehr gefaßt




    (HT)


    Labels: ,

    15.12.14

    Dritte Adventwoche


    Gaudete



    (HT)


    Labels: ,

    14.12.14

    Advent in Bonn


    ...in jenem beschaulichen (Ex-Bundes-) Dörfchen am Rheine, wo - auch als Nichtmehrhauptstadt - weiterhin tapfer an den Fassaden gewerkelt wird,


    sich große einheimische Musiker ganz praktisch verdingen,


     ein Rathaus kaum von einem Adventskalender zu unterscheiden ist,



    aber der fortschreitenden Verarmung (durch den Verlust des Status als Weltmetropole) tapfer edelste Sozialtarife entgegen gesetzt werden:








    Labels: ,

    11.12.14

    Schweine vor Gericht


    Über den Umgang von Juristen der Vergangenheit mit Tieren!



    (HT)

    Labels: ,

    Positionsbestimmung, oder sowatt - quasi!



    Andre, die das Land so sehr nicht liebten,
    warn von Anfang an gewillt zu gehn;
    ihnen - manche sind schon fort - ist besser,
    ich doch müßte mit dem eignen Messer
    meine Wurzeln aus der Erde drehn.

    Keine Nacht hab ich seither geschlafen,
    und es ist mir mehr als weh zumut;
    viele Wochen sind seither verstrichen,
    alle Kraft ist längst aus mir gewichen,
    und ich fühl, daß ich daran verblut.

    Und doch müßt ich mich von hinnen heben,
    sei's auch nur zu bleiben, was ich war.
    Nimmer kann ich, wo ich bin, gedeihen;
    draußen braucht ich wahrlich nicht zu schreien,
    denn mein leises Wort war immer wahr.

    (Theodor Kramer)


    Labels: ,

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8