«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    29.4.14

    Antiziganistisch


    Wenn dies geht.....



    warum geht dann "Zigeunerschnitzel" nicht?

    (Und der Satz "weil Paprikastücke in warmem Ketchup einfach widerlich sind", trägt - so richtig er auch ist - nichts zur Klärung bei!)

    Bevor jetzt jemand meint der Dilettant spinnt - was er ja vielleicht trotzdem tut -, guckt er hier!

    ---------------
    Update:

    Labels: , ,

    Rebbe, wann kommt der Messias?


    Nu, wenn man für Topmodel wieder Mannequin wird sagen!

    Labels:

    28.4.14

    Unterm Pflaster liegt der Strand



    Zumindest in Dinslaken - das müssen jetzt alle Frankfurter Altspontis hinnehmen - Und am Strande unterm Pflaster toben die Pinguine - zumindest in Dinslaken.



    Wahlkampf inne Stadt die Zweite

    Labels: , ,

    CDU setzt sich für ganzjähriges Sternsingen ein!


    Wahlkampf inne Stadt



    Na gut, glaubter nich? Also hier datt Umfeld:


    Labels: , , ,

    27.4.14

    Colonia semper fidelis!


    Auch ein Bild vom Tage - unsauber da vom Fernseher abphotographiert:




    Und jetzt sage mir keiner, da ist ein "P" verdeckt

    Labels: , , , ,

    23.4.14

    Weiße Ostereier

    Ich habe Ferien, also ab zum Frühschoppen.

    Das übliche nervige Spiel:

    "Frohe Ostern!"

    "Gehabt zu haben"

    "Nee. is´noch Osterzeit"

    Also wie immer unter Heidenkindern.....

    Aber dann erzählt ER mir: Es ist "Nachosterwoche". aber am nächsten Sonntag dem "weißen Sonntag" gäbe es mancherorts nochmal gekochte Eier, aber die dann nur weiß=ungefärbt.

    Natürlich Quatsch - oder?

    Nach der Abstammung des Herren dann die Frage: Gab es dieses Brauchtum (weiße Eier am weißen Sonntag) vor ca 50 bis 60 Jahren in Anhalt oder Thüringen. Wer weiß was?

    ------------------------------------

    Update am Weißen Sonntag

    Labels: , , ,

    20.4.14

    Osterei im Ruhrgebiet







    Labels: ,

    Über die liturgische Verwendung von Osterhasen







    Labels: ,

    18.4.14

    Die Rahmenhandlung



    des Karfreitags

    15.4.14

    Arbor decora & fulgida


    Um den Blogoezesen Kreuzweg von 2011 noch einmal in Erinnerung zu rufen, mein damaliger Beitrag:



    Adoramus te, Christe, et benedicimus tibi -
    quia per sanctam crucem tuam redemisti mundum.



    Festgenagelt auf etwas
    Angeheftet an´s Holz
    Durchbohrt Hände und Füße

    Die Völker des Alten Orients ließen Ihre schweren Verbrecher und die Feinde ihres Volkes und ihrer Weltordnung an Pfählen sterben. Die reine Erde sollte nicht vom unreinen Leib des Frevlers berührt werden.. – Für uns Unreine ist der eine Reine zur Reinigung geworden

    Den Juden ist das Wort vom Kreuz ein Skandal. Verflucht ist wer am Pfahle hängt. Das Kreuz ist Anstoß und Stolperstein.  -  Uns hat das skandalträchtige Handeln Gottes am Kreuzesholz Heil gebracht.

    Den Griechen ist das Kreuz eine intellektuelle Dummheit und ein kindlicher Aberglaube. – Wir preisen die Heilige Weisheit des Vaters, der für uns und um unseres Heiles willen das Triumphzeichen des Kreuzes errichtet hat

    Der Welt scheint das Kreuz häßlich, bar jeder Schönheit, ein grausam schmieriges Folterwerkzeug, das in einer Ecke der Weltgeschichte verrottet. - Wir preisen das süße Holz, an dem ein süßer Nagel eine süße Last getragen hat. Du glückliches Kreuz; unter allen anderen Bäumen, gibt es keinen, der mehr zu loben ist.

    Allmächtiger ewiger Gott -

    Laß die Dummheit der Welt für uns zur Weisheit werden.

    Laß den Skandal Christ für uns zur Ruhe werden, wenn wir auf den, der durchbohrt wurde, schauen.

    Laß die strenge Schönheit der Erlösung aufscheinen.

    Amen




    Labels: , ,

    11.4.14

    Wichtiges gelassen diskutiert!



    Labels: , ,

    5.4.14

    Weißes Weltarchitektur-Erbe


    Nachdem  - wie an anderer Stelle berichtet wurde - die Protzstadt Dinslaken am Niederrhein daran geht, den Prunkbau der Limburger Residenz nachzubauen und das zusätzlich noch in strahlendem Arrogantenweiß,



    geht sie nun einen Schritt weiter. Unsere SchnüfflInformanten haben entdeckt, daß nun ein anderes bekanntes schwarzes Gebäude aus dem Weltarchitekturerbe an der Reihe ist. Und so dokumentieren wir im folgenden den Nachbau der Ka´aba. Auch dieser Bau wird sich im Zentrum der niederrheinischen Stadt majestätisch erheben und auch dieser nicht im originalen Schwarz sondern in Prunkweiß. Sehen Sie selber:

    Schon wenn der Bau von weitem auftaucht, besticht er durch seine Eleganz:


    Je näher man dann kommt, desto mehr  möchte man in Demut auf die Kniee fallen. Fürwahr diese steingewordene Schönheit rührt zu Tränen.



    Ästhetik gepaart mit Erfolg zieht natürlich Neider nach sich. Und so muß der Versuch eines kleinen Ortes an der belgischen Grenze, auf den fahrenden Architekturzug aufzuspringen, als schlicht gescheitert angesehen werden:


    Ein peinliches Plagiat!


    Labels: , ,

    2.4.14

    Solidarität mit #TvE


    Wir schreiben das Jahr 2014 - Monatswechsel März/April - Ganz Deutschland beschimpft Bischof Franz Peter Tebartz-van Elst.

    Zwar gibte es einzelne kleine nörgelnde Nester der Unzufriedenheit




    Aber letztlich - in toto ist die Meinung in ganz Deutschland einheitlich.



    In ganz Deutschland? Nein, ein kleiner Ort am Rande des Ruhrgebietes leistet Widerstand. Mögen die anderen mobben und maulen. Wir sind solidarisch und bauen die Residenz nach.




    Alles weitere hier (und auch auf den Link im Link klicken)

    Labels: , , ,

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8