«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    31.10.07

    Vorabend von Allerheiligen!

    Und jetzt sag keiner: "Is´ aber noch Morgen" - Abend für Vortag ist im Deutschen ("Heiligabend") wie im Rheinischen ("Fastelavond") bekannt und auch der Jude sagt "Erev Schabbat" zum Freitag.

    Nach dieser Vorbemerkung der Einstiegskalauer:

    Was sagt der Amerikaner, der Ende Oktober in Österreich aus dem Flugzeug steigt? - Hello Wien!

    Und da haben wer et:
    Ein Teil der Diskussion lief schon im Netz. Ich feiere Halloween nicht. Nicht deswegen weil ich es für irgendwie unchristlich halte (Vgl. dazu bei Thomas - übrigens auch nicht für spezifisch christentümlich, dazu hier), sondern weil ich jede Form der marktvermittelten Sinnlichkeit hasse (O Manen der Frankfurter Schule!). Mag das Fest in Amika volkstümlich sein - man weisset nich genau - hier ist es Kommerz (Vom Horrorfilm zur Kürbislaterne!).

    Und es verdrängt Gewachsenes: Kinder die an Halloween Heischegänge unternehmen (Früher sagte man hier: "Singen gehen"), tun das nicht mehr am St. Martinsabend!

    Also wie feiert der niederrheinische Dilletant? Am Abend des Vorabends ißt man Spekkelaaz (Spekulatius) auf Schwarzbrot mit (wichtig und in einem Wort!) GanzdickButter. Ich hab das immer für ein Spezifikum der Dilettantenfamilie gehalten, aber dann fand ich es bei H.D. Hüsch und ein Freund aus Meiderich erzählte es mir - is´also wohl niederrheinisch alt - haben mithin schon die Römer eingeführt!

    Dann geht´s morgen in die Messe und nachmittag auf den Friedhof Omma und Oppa besuchen und die kriegen dann Lichtkes und die Osterkerze vom letzten Jahr und ein bisken Weihrauch wird wohl auch verfackelt. Aber das ganze bitte nicht depressiv alla Volkstrauertag, sondern fröhlich hoffnungsvoll - is´ schließlich Hochfest; Farbe weiß nicht schwarz.

    Ach ja zum Schluß: Der Dilettant hat eine eigene Festkrawatte - golden, mit vielen romanischen Bögen und in jedem Bogen ein Heiliger! Schön, nich?

    Labels: , , ,

    2 Comments:

    Blogger ortelius said...

    Da is man mal ein paar Tage nich da und schon kommt es hier zu neuen Höchstleistungen auf dem Gebiet der Kalaueristik. Und noch was: Ich hab das richtig verstanden ja? Schwarzbrot, Butter und Spekulatius (der Keks, richtig?)- klingt interessant und was trinkt man dazu? Zur marktvermittelnden Sinnlichkeit (auch eine hübsche Formulierung)bleibt mir noch der Verweis auf eines der letzten humanistischen Fanale unserer Zeit - die Simpsons und dort speziell jene Folge in welcher von der Industrie zur Umsatzsteigerung der "Liebestag" ins Leben gerufen wird - als häte man sich hierzulande daran orientiert.

    10:33  
    Blogger dilettantus in interrete said...

    Ja, ja:
    Schwarzbrot - dick Butter - Spekelaaz
    (wirklich der Keks).

    Dazu trinken?
    Ich würde Tee (schwarz) oder Rotwein nehmen. Historisch wahrscheinlich Prüttkaffee!

    12:04  

    Kommentar veröffentlichen

    Links to this post:

    Link erstellen

    << Home

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8