«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2017*

    13.11.07

    Für lange Herbstabende:

    Meditieren Sie anhand dieses Bildes über die Beziehung von Gesellschaft, Kirche, Wirtschaft und Ästhetik im Deutschland des frühen 21. Jhdts.

    Danke Ortelius!

    3 Comments:

    Blogger Amica said...

    *lol*

    Aber immerhin, es ist immer noch keine Damenunterwäsche. Autos oder Telefone, von mir aus. Nicht hübsch, aber in diesem Falle kann ich damit sogar leben.

    09:24  
    Blogger dilettantus in interrete said...

    Werte Freundin!

    Erlaube, daß ich widerspreche, aber bei den drei von Dir erwähnten Objekten der Werbung habe ich - nicht nur als Eidetiker - eine andere Präferenz. Ohne diese nun direkt zu äußern und ohne zu beachten, daß ich weder Auto noch Mobiltelephon besitze, möchte ich doch anmerken, daß ein Auto nicht nur ökologisch bedenklich ist, sondern doch einig tausend Todesopfer jährlich fordert. Das Telephon hat zumindest ein großes Nervpotential. Dein hier nun nicht wiederholtes drittes Werbeobjekt dagegen hat zumindest possibiliter Anteil am bene esse des Ehesakraments! Ich finde die Wahl sollte leichtfallen.

    11:42  
    Blogger Amica said...

    Ein Auto fordert mehrere tausend Todesopfer jährlich? Hab ich was verpasst? Und Mobiltelefone wie Autos können ebenfalls zum Gelingen einer Ehe beitragen, genauso wie sie dem Priester helfen können, ihn schnell zu den Kranken zu bringen, um die Krankensalbung zu spenden. Möchte mal sehen, wie Damenunterwäsche bei der Krankensalbung hilft.

    07:25  

    Kommentar veröffentlichen

    Links to this post:

    Link erstellen

    << Home

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8