«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2019*

    4.10.10

    Die Kirche in den (Achtund)Sechzigern

    Oft frage ich mich als Nachgeborener: Was ist damals eigentlich passiert?
    Wo kommen die häßlich umgebauten Kirchen her?
    Woher die schlampige Liturgie als Normalfall?
    Aber auch: Woher die Betroffenheitssprache?

    Und den "Tradis" muß man natürlich auch sagen: Wenn vorher alles so gut gewesen ist, dann wären solche Umbrüche undenkbar!

    Und jetzt das Problem:
    !968 ist 42 Jahre her, d.h. die, die die Umbrüche bewußt erlebt haben sind an die sechzig;
    die Umbruchgestalter mindesten siebzig.

    Wir müssen also Anfangen Texte und Zeugnisse zu sammeln um die damaligen Zeiten zu dokumentieren.

    Einen kleine Teild liefert die Zeitung "Jesuiten" in ihrer aktuellen Ausgabe. Was trieb Menschen zu Tischlesungen aus Marxtexten? Wieso muß die Welt veräbdert werden? Was ist die Rolle der Frau in der Kirche? Warum ist Weihrauch und Nazarenische Kunst böse?
    Als dies in persönlichen aber leider oft sehr kleinen Häppchen.

    Labels:

    1 Comments:

    Blogger Johannes said...

    Also ich zum Beispiel hätte die Nazarener einfach psychodelisch gefunden. Aber mich hat damals sowieso keiner gefragt. Hätte mich auch nicht fragen lassen.

    21:42  

    Kommentar posten

    << Home

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8