«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2019*

    28.7.07

    Die letzten Abenteuer der Menschheit (2)

    So jetzt hab´ich genug und wenn´s keine eigenen bildlichen Eindrücke gibt, hier schon mal was mit Bildern aus dem Netz.

    Vorbemerkung: Der Inn ist bedeutend benutzerunfreundlicher als z.B. Main oder Mosel. Dadurch, daß der wilde Fluß oft sein Bett änderte, liegen die Ortschaften gerne auf Anhöhen so ca. 2 Kilometer vom Fluß entfernt. Und "Gasthof geöffnet - 2km" heißt: eine Stunde Hin-und Rückweg für ein Bier - das überlegst Du Dir (Poesie!).

    Hier aus der Fülle schon mal zwei Eindrücke:


    1. Burghausen


    1043 Meter Burglänge sind augenscheinlich nicht gut im Bild festzuhalten, also dann dieses:


    Oben die Salzach, dann die Altstadt, dann ein Sechstel Burg und dann nach unten (nicht im Bild) die örtliche Badeanstalt, ein See/Burggraben/toter Salzacharm aus dem man wunderbare Studien zur mittelalterlichen Architekturgeschichte betreiben kann - und es mag uns keiner vorwerfen, daß wir aus anderen/niederen Motiven dort weilten
    Hinweisen müssen wir - mit Dank verbunden - auf unseren dortigen Gastgeber. Der Karl Riedel baut nicht nur dolle Instrumente, sondern ist auch gastfrei.

    Danke an Karl und Pani!

    2. Stift Reichersberg




    Ja, lieber Alipius, in der Tat wir waren bei Deinen KumpelsKonfratres.

    Derdorten haben wir artig an der (Murmel)Vesper teilgenommen, Most getrunken und uns touristisch, souvenierjägerisch betätigt; letzteres natürlich nur im Rahmen der Tragekapazität zweier Rucksäcke!

    Neben einem Armbandrosenkranz für das Maxistrant erstanden wir dabei die örtlichen leckeren aber verwirrenden Wunderwürste*.

    Wie soll man die Zutatenliste der "Klosterwürstel" ohne ein - zumindest mathematisches - Wunder erklären: 70% Schweinefleisch, 50% Rindfleisch, Rotwein, Gewürze etc.!

    Und für alle die immer meinten, der Alipius hat sich das mit dem Sarocellum nur ausgedacht, hier der Beweis:

    ----------------------------------------------------------------------------------- *"verwirrende Wunderwürste": Ja es liegt halt in der Nähe von Braunau!

    Labels:

    2 Comments:

    Blogger Der Herr Alipius said...

    Die Welt ist ja so klein!

    In dem Badesee (oder was auch immer das ist) von Burghausen habe ich vor acht Sommern auch schon mal Kraulübungen gemacht, das Tretboot getreten und über den ungemütlichen Kieselgrund gemeckert !

    Ein Erklärungsversuch für die Zusammensetzung der Wunderwürste (Schöner Titel: "Harry Potter und die Wunderwürste von Reichersberg"): Die Schweine werden mit soviel Rotwein hochgezogen, daß da eine Schnittmenge entsteht.

    12:59  
    Blogger ortelius said...

    Gut zu lesen daß du den Haß gegen deinen Bits und Bytes (war das jetzt richtig?)generierenden Kollegen aufgegeben und ihm ein Schnippchen geschlagen hast. Da ich irgendwie deine Liebe zu älterer Musik (na, das klingt ja jetzt auch irgendwie...Komisch)ganz ins Abseits gedrängt habe, fällt mir folgendes wieder ein: Wenn Du mal wieder in diesem "Freistaat" bist, schau Dich hier mal um: http://www.tourismus-fuessen.de/42.0.html. Die haben da eine wirklich erstklassige Ausstellung zum Geigen- (glaube ich)und Lautenbau (u.a. ein einen Instrumentenkoffer, der inwendig ganz mit Kupferstichen beklebt ist - quasi ein Vorläufer der jugendlichen Rebellen, welche ihren Instrumente zu Werbe- bzw. Meinungsträgern machten)und vieles andere mehr.Auf jeden Fall viel Erfolg bei der "Reparatur" deines Rechners . Bis bald

    19:08  

    Kommentar posten

    << Home

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8