«Internet è come un immenso magazzino (di informazioni), ma non può costituire di per sé la "memoria"» (Umberto Eco) --- «Ecco, aiuto io!» (Dilettantus Didymus)

Thomas sein Abendland

Was so wichtig ist zwischen Vatikan und Niederrhein

  • Alle Rechtschreibefehler sind beabsichtigt und tragen zur allgemeinen Erheiterung der Leserschaft bei!
  • C+M+B*2018*

    16.6.06


    Kirche am (Nieder-)Rhein (4)

    Mülheimer Gottestracht


    Fronleichnam in Mülheim bei Köln

    Alles Wesentliche kann man der Homepage entnehmen.

    Also dann hier meine Gedankensplitter; fromm und nicht so fromm durcheinander; also eben (rheinisch-)katholisch:
    1. Warnung: Nie Köln-Mülheim sagen. Die Eingemeindung erfolgte zwar vor ca. 100 Jahren, aber noch vor drei Jahren sagte der Prediger "im benachbarten Köln".

    2. Der Aufwand ist aus dem Photo und der kargen Homepage nicht recht ersichtlich. Das Hauptprozzesionsschiff faßt ca. 1000 Leute, dazu gab es dieses Jahr neben den "Schützennachen" (dazu später) sieben große Passagierschiffe (eines allein für Bannerabordnungen) und dann alles hinunter bis zum (mit Maien geschmücktem!) Vierer-ohne-Steuermann.
    Alle Gemeinden kommen in Sternwallfahrt zur Messe, und dann kannze ja am Rhein keinem sagen "gezz aber ohne Euch" - also eben 5 Weihrauchfässer vor dem Allerheiligsten!
    100 Meter Ufer sind abgesperrt, für die Feuerwerker, die besonders zum sakramentalen Segen, aber sonst auch schon mal, oder ganz genau eigentlich andauernd böllern.
    Die Rheinschiffahrt ist für mehrere Stunden unterbrochen. Für Leute die nicht an großen Flüssen leben: Stellt Euch vor man sperrt ein Autobahnkreuz oder einen Flughafen einige Stunden, "weil da is´gezz Fronleichnam"!

    3. Das "Wunder" im heutigen Ablauf. Man fährt ungefähr eine halbe Stunde stromaufwärts bis zur Kölner Stadtgrenze. Dort werden die Motoren ausgestellt und natürlich treiben die Schiff dann stromabwärts gen Mülheim. In dem Moment (und dann bis Ende der Fahrt) ertönen von den Schützennachen (heute auch ganz respektabele Personenfähren) Salutschüsse: Das Schiff hat die richtig Richtung gewählt!

    4. "Here comes everybody" , wie eine ungarischer Ire oder eine irre (äh irische) Ungarin neulich sagte. Diesmaliger Höhepunkt: Die indische Gemeinde Köln mit ihren Zeremoniarschirmen: Über 20, ca. 3m hohe, gekrönte Schirme in schrillen Farben, golddurchschossen mit aufgestickten Kreuzen etc.

    5. Trotzdem wahrscheinlich das letzte Mal für unsere Familie. Wie es aussieht wird unsere Gemeinde im nächsten Jahr nämlich - deo gratias - wieder eine Fronleichnamsprozession durchführen.


    Labels:

    IBSN: Internet Blog Serial Number 3-111-11000-8